Vegan oder doch lieber mit Fleisch? 🤔 Eintöpfe gibt es bei uns sehr oft, denn es geht schnell, Reste können gut verwertet werden, unsere Kinder lieben Linsen und gesund sind sie auch noch!

Rezept für 4 Personen:

  • 500 g getrocknete grüne Linsen (am Vorabend in kaltem Wasser einweichen, das Rezept funktioniert auch mit Berglinsen oder Belugalinsen, die müssen nicht eingeweicht werden)
  • 2 Zwiebeln
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Paprikapulver
  • ca. 1 Liter Gemüsebrühe
  • 6 große Karotten, in Würfel geschnitten
  • ½ Stange Lauch
  • 3 Stangen Stangensellerie
  • ½ Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 TL Maisstärke
  • Kräutersalz, Pfeffer, Kümmel
  • 4-5 EL dunkler Balsamico-Essig
  • Majoran, Estragon, Bohnenkraut, Thymian,
  • Schnittknoblauch

Die Zwiebeln in Würfel schneiden und in Olivenöl goldbraun anrösten, Knoblauch klein schneiden und dazu geben. Tomatenmark kurz mitrösten, Paprikapulver dazu geben und mit etwas Gemüsebrühe aufgießen. Die Linsen abseihen, mit den Karotten dazu geben und ca. 15 Minuten zugedeckt leicht köcheln lassen. Die Flüssigkeit immer wieder kontrollieren, die Linsen sollten immer etwas mit Brühe bedeckt sein.
Wenn die Linsen fast weich sind kommen Stangensellerie, Lauch und die Gewürze dazu. Das Ganze wird dann noch kurz gekocht, bis alles weich ist. Maisstärke in etwas kaltem Wasser anrühren und die Linsen damit binden. Zum Schluss kommt noch der Essig, die frischen Kräuter und der Frühlingszwiebel dazu. Fertig abschmecken, wer mag kann natürlich Würstel oder gebratenen Speck hineingeben.

Viel Spaß beim Nachkochen!
Eure Kosa